SAMBU-Sporttag 16. Mai 2009

 

„Wer kämpft, kann verlieren.

Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“ (B. Brecht)

 

Mit diesem Wissen reisten am Samstag, 16. Mai 2009, 28 Mädchen und Knaben der Jugi Satus Burgdorf nach Münchenbuchsee an den Sporttag.

 

Die Kinder mit Jahrgang 1997 und älter mussten einen Leichathletik-5-Kampf bestreiten, diejenigen mit Jahrgang 1998 und jünger einen 3-Kampf.

 

Schon kurz nach dem ersten Startschuss für den Sprint, war den Athleten/innen und Zuschauern klar, dass auf hohem Niveau gekämpft wurde. Keiner von den 127 Sportlerinnen und Sportler musste sich in einer Disziplin null Punkte schreiben lassen. Gut gekämpft!

 

Zur Überbrückung bis zur Rangverkündigung fand auf dem Sportplatz Schönegg, die vom Publikum geliebte Stafette mit Stabübergabe statt. Auch hier wurde um jede Sekunde gekämpft.

 

Die Mädchen aus Burgdorf erreichten von 10 Mannschaften die Ränge 3, 5 und 7.

Die Knaben von 15 Mannschaften die Ränge 4, 5, 9 und 10.

In der Mannschaftswertung sicherten sich Jeanine Trüssel, Sandra Lüthi, Michael Jakob, Luca Schädler und Patrizia Neuenschwander den zweiten Rang.
In der Mannschaftswertung sicherten sich Jeanine Trüssel, Sandra Lüthi, Michael Jakob, Luca Schädler und Patrizia Neuenschwander den zweiten Rang.

Für folgende Athleten und Athletinnen vom Satus Burgdorf reichte es für Medaillen und Auszeichnungen:

 

4. Rang            Marmet Mirja              01        Mädchen E (Jg. 00-01)

 

1. Rang            Jakob Michael            96        Knaben C (Jg. 96-97)

2. Rang            Schädler Luca            96        Knaben C (Jg. 96-97)

 

4. Rang            Jakob Marc                 99        Knaben D (Jg. 98-99)

5. Rang            Schädler Florin           98        Knaben D (Jg. 98-99)

 

Top-Resultate vom Wettkampf:

 

Agnou Caroline (96), Biel-Stadt, warf den 200 gr. Ball stolze 52,8 Meter weit.

 

Marmet Mirja (01) sowie Wyss Yaël (00) beide Burgdorf, absolvierten den 50 Meter Sprint in 9,05 Sekunden.

Ruth Fahrni