Schweiz. Jugend Final 6. September 2009 in Interlaken

Die 13 Kinder vom Satus Burgdorf sind stolz, dass sie an den Schweiz. Finalwettkämpfen teilnehmen dürfen.

Eine Delegation von 13 Kindern vom Satus Burgdorf durfte sich an diesem sonnigen Herbsttag auf den Weg nach Interlaken machen.

 

7 Mädchen und 6 Knaben hatten sich an den Qualifikations-Wettkämpfen einen Startplatz erkämpft. Jetzt hiess es, an den Leistungen zu bleiben oder wenn möglich, noch einen drauf zu setzen.

 

Kinder mit Jahrgang 1998 und jünger bestritten den Wettkampf in den drei Disziplinen Schnelllauf, Ballwurf und Weitsprung.

 

Jugendliche mit Jahrgang 1997 und älter, absolvierten den Fünfkampf in den Disziplinen Schnelllauf, Kugelstossen, Weitsprung, Hochsprung sowie 1000-Meter-Lauf.

 

Trotz harten Wettkämpfen – es wurde keine Sekunde, kein Meter verschenkt – zog sich keiner der 146 Athleten eine ernsthafte Verletzung zu.

 

Die Rangverkündigung bescherte Luca Schädler (Knaben C: 96 + 97) die Bronzemedaille.  Die nötigen Punkte sicherte er sich mit dem zweitbesten Weitsprung Resultat in seiner Kategorie (4,32 Meter), sowie mit der zweitbesten Höhe im Hochsprung (1, 30 Meter).

 

Ein Name den man sich im Leichtathletikverband dick anstreichen sollte, ist Caroline Agnou aus Biel (Jahrgang 96). Sie distanzierte die Silbermedaillengewinnerin um 715 Punkte. (Weitsprung 5,07 Meter; Hochsprung 1,50 Meter; Ballwurf 51.31 Meter)

 

Alles in allem sehenswerte, spannende Wettkämpfe vor einer gewaltigen Kulisse.

 

Ruth Fahrni

Luca Schädler (Bronzemedaille)

erreichte im Hochsprung mit 1.30m die zweitbeste Höhe

in der Kat. Knaben Jg 96 und 97.

 

Endspurt der drei Sprinterinnen vom Satus Burgdorf:

 

Startnummer 77:  Lisa Biedermann

Startnummer 78:  Anina Grütter

Startnummer 79:  Mirja Marmet